Abpaddeln von Ingolstadt nach Kelheim

Bei kühlen Temperaturen und Ostwind der uns den ganzen Tag begleitete ging´s am Samstag den 29.9. von unserem Vereinseinstieg aus Richtung Kelheim.

Der ständige Wind machte einigen Vereinskameraden ganz schön zu schaffen, andere hingegen fanden die „meterhohen“ Wellen auf dem Menninger Stausee total super.

Nachdem „Schleusenwart” Christian uns in der Schleuse Vohburg sicher nach unten befördert hat ging es etwas ruhiger, aber immer mit Wind im Gesicht bis Eining. Hier landeten wir natürlich an und stärkten uns bei lecker Essen im Biergarten an der Fähre.  Am späten Nachmittag erreichten wir Kloster Weltenburg und der Anblick des Donaudurchbruchs lies uns wieder mal alle Mühen vergessen:

Nach der Rückkehr in unser Vereinsheim wurde noch gegrillt und die eine oder andere Halbe getrunken.

Und wie jedes Jahr: Abpaddeln ist nur der Stichtag, wir paddeln natürlich weiter und warten nicht bis 2019 zum Anpaddeln 🙂